Sie sind hier: Startseite / Dienste / Dienste und Stellen der Volksschulen / Fachstelle Pädagogik / Unterrichtsentwicklung

Artikelaktionen

Unterrichtsentwicklung

Die Fachstelle Pädagogik koordiniert verschiedene Themen zur Unterrichtsentwicklung.

Ausserschulische Lernorte

Die Fachstelle Pädagogik speist die Plattform Lernen im Bildungsraum Nordwestschweiz der PH FHNW mit ausserschulischen Lernangeboten des Kantons Basel-Stadt. Diese Website hilft, Lernorte ausserhalb des Schulzimmers im Bildungsraum Nordwestschweiz zu finden und die Organisation eines Ausflugs anzugehen.

Berufliche Orientierung

Das Dossier Berufliche Orientierung befasst sich mit allen Anliegen rund um die Berufliche Orientierung von Jugendlichen. Die Kernaufgabe ist, Lehr- und Fachpersonen sowie Schulleitungen in ihrer Arbeit zu unterstützen. Die Mitarbeitenden des Fachbereichs entlasten insbesondere in der Einführungsphase des neuen Berufswahlfahrplans die Lehrpersonen, indem sie organisatorische, konzeptionelle und strategische Arbeiten übernehmen. Sie stehen in regem Kontakt mit der Berufsberatung und Berufswahlpartnern und sind bestrebt gemeinsame Projekte mit diesen Partnern zu entwickeln und umzusetzen.  

Mehr zur Beruflichen Orientierung

Fachaustausch

Der fachliche Austausch findet mehrheitlich in Fachgruppen am Schulstandort und in kantonalen Fachkonferenzen mit Delegierten aller Standorte statt. Aufbau und Ausbau der fachlichen Zusammenarbeit haben zum Ziel, die Umsetzung des Lehrplans 21 und der Schulstruktur zu koordinieren, den Austausch zu gewährleisten und nötigenfalls Korrekturen einzuleiten.

Die kantonalen Fachkonferenzen bestehen aus Delegierten der einzelnen Standorte. Seit 2014 gibt es kantonale Fachkonferenzen in den Fächern der Sekundarstufe I. Seit 2021 bestehen auch auf der Primarstufe in allen Fächern kantonale Fachkonferenzen. Die Fachkonferenzen erarbeiten unter anderem Planungshilfen und Unterrichtsmaterialien im Rahmen der bewilligten Lehrmittel. Die kantonalen Fachkonferenzen arbeiten eng zusammen mit den Fachexpertinnen und Fachexperten des Teams Unterricht und Weiterbildung am Pädagogischen Zentrum PZ.BS.

Die Fachstelle Pädagogik koordiniert die kantonalen Fachkonferenzen, sichert den Austausch mit der Volksschulleitung der beiden Stufen und unterstützt die Schulleitungen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Schulentwicklung.

Lehrplan 21

Die Fachstelle Pädagogik koordiniert die Einführung und Umsetzung des Lehrplans 21 in den Schulen. Sie ist im Auftrag der Volksschulleitung Ansprech- und Koordinationsstelle für Schulleitungen, Lehrpersonen sowie für kantonale und interkantonale Institutionen bei Fragen und Anliegen zu diesem Thema.

Lehrmittel und Unterrichtsmaterialien

Die Fachstelle Pädagogik sorgt dafür, dass den Schulen qualitativ hochstehende und moderne Lehrmittel zur Verfügung stehen. Sie koordiniert und optimiert die Abläufe der Lehrmittelbestellung und aktualisiert zuhanden des Erziehungsrats die Lehrmittellisten. Die Fachstelle tauscht sich mit anderen Kantonen aus und kooperiert mit der Materialzentrale und Lehrmittelverlagen.

Sprachen

Die Fachstelle Pädagogik setzt sich für die Förderung der Herkunftssprachen und eine qualitative Verbesserung des Fremdsprachenunterrichts ein.

Erstsprachenförderung
Die Beherrschung der Herkunftssprache ist eine wichtige Grundlage für den Erwerb der Schulsprache Deutsch und der Fremdsprachen. Für die Förderung der Herkunftssprache wird in Basel-Stadt den Unterricht in Herkunftssprache und Kultur (HSK) in über 40 Sprachen angeboten. Für die Schulen stehen Angebote für die integrierte Erstsprachenförderung zur Verfügung.

Sprachbewusster Unterricht
Die Schulsprache ist ein wichtiger Schlüssel für den Schulerfolg in allen Fächern. Ausgebaute Sprachkompetenzen sind für das fachliche Lernen von grundlegender Bedeutung: Mit der Schulsprache wird schulisches Wissen vermittelt. Mithilfe von Schulsprache zeigen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise im Gespräch oder in Präsentationen, was sie an Wissen und Fachkompetenz erworben haben. Es stellt sich also in allen Fächern die Frage, wie die Lernenden unterstützt werden müssen, damit sie die sprachlich vermittelten Inhalte verarbeiten können. Die Volksschulleitung legt einen Schwerpunkt auf den Umgang mit der Schulsprache in allen Fächern der Schulsprache in allen Fächern.

Sprachzertifikate
Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule haben in der 2. oder 3. Klasse die Möglichkeit, ein Sprachzertifikat in Englisch oder Französisch bis und mit Niveaustufe B1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen zu erlangen. Diese Zertifikate werden durch die Volksschulleitung mit einem Teilbeitrag finanziell unterstützt. Hinsichtlich der Lehrstellensuche kann es nützlich sein, wenn die Bewerbungsunterlagen mit einem Fremdsprachenzertifikat ergänzt werden können.

Volksschulen

Manuele Vanotti
Leiter Fachstelle Pädagogik
Kohlenberg 27
4001 Basel
Telefon: +41 61 267 56 14
Mobile: +41 79 228 42 56
Mail: E-Mail
Website

Volksschulen

Nicole Markert
Fachstelle Personal
Kohlenberg 27
4001 Basel
Telefon: +41 61 267 54 42
Mail: E-Mail

Volksschulen

Sonia Torsello
Kohlenberg 27
4001 Basel
Telefon: +41 61 267 54 51
Fax: +41 61 267 54 68
Mail: E-Mail

Volksschulen

Franziska Tschopp
Fachstelle Pädagogik
Telefon: +41 61 267 56 05
Mail: E-Mail
Website

Volksschulen

Kathrin von Bidder Spichty
Fachstelle Pädagogik
Telefon: +41 61 267 54 39
Mail: E-Mail
Website

Volksschulen

Daniel Aeschbach
Kohlenberg 27
Postfach
4001 Basel
Telefon: +41 61 267 90 08
Mail: E-Mail
Website