Sie sind hier: Startseite / Unterstützung / Bibliothek, Leseförderung / Leseförderung / Literatur aus erster Hand

Artikelaktionen

Literatur aus erster Hand

laeh.png

Lesewoche im November

«Literatur aus erster Hand» bringt Jugendbuchautorinnen und Jugendbuchautoren in direkten Kontakt mit ihrem Lesepublikum. Während der Lesewoche besuchen Literaturschaffende Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen und private Anlässe. Diese Besuche sollen die Schülerinnen und Schüler zum Lesen und vielleicht sogar zum selber Schreiben anregen.

Die Lesewoche vom 7. bis 11. November 2016 war wie immer rasch ausgebucht (Programm 2016, Rückblick 2016).

«Literatur aus erster Hand» 2017

Die nächste Lesewoche findet vom 6. bis 10. November 2017 statt. Folgende Autorinnen und Autoren haben zugesagt:

  • Regina Kehn, Hamburg D
  • Irene Margil, Hamburg D
  • Bart Moeyaert, Antwerpen B
  • Tatia Nadareischwili, Tiflis GE
  • Arne Rautenberg, Kiel D
  • Martin Schäuble, alias Robert M. Sonntag, Stuttgart D
  • Dina Sikirić, Basel CH

Weitere Informationen zu den Autorinnen und Autoren

Eine Broschüre mit genaueren Angaben erscheint im Juni 2017 an dieser Stelle. Dann öffnet auch die Anmeldung.

Schulbesuche unter dem Jahr

Die Bibliothek vermittelt zudem das ganze Jahr hindurch Schulbesuche von Literaturschaffenden aus der Region, sei es für eine Erzählnacht, einen Schulbesuch oder eine Schreibwerkstatt. Gerne unterstützen wir Sie bei der konkreten Organisation oder bei der Suche nach geeigneten Autorinnen, Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren. Im Rahmen der Möglichkeiten wird für Schulen des Kantons Basel-Stadt ein finanzieller Beitrag an die Veranstaltung geleistet.