Sie sind hier: Startseite / Schullaufbahn / Vor dem Kindergarten / Vergünstigter Spielgruppenbesuch

Artikelaktionen

Vergünstigter Spielgruppenbesuch

Besucht ein Kind eine Spielgruppe, bezahlen die Eltern dafür einen Tarif. Eine Tarifreduktion ist unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Die Eltern haben Anrecht auf Krankenkassen-Prämienvergünstigung (PV) und sind entsprechend in eine Einkommensgruppe zwischen 0* und 18 eingeteilt. (*Erziehungsverantwortliche, die zur IV- oder AHV-Rente Ergänzungsleistungen erhalten).
  • Die Spielgruppe hat eine Absichtserklärung unterzeichnet und diese dem Erziehungsdepartement zukommen lassen. Die Absichtserklärung enthält minimale Qualitätsstandards, welche die meisten Spielgruppen erfüllen müssen.
  • Die Vergünstigung gilt für Kinder, die ein oder zwei Jahre vor dem Kindergarteneintritt stehen.

Tarifreduktionen (Übersicht)

Der Umfang der Spielgruppen-Vergünstigung richtet sich nach den Einkommensgruppen. Die untenstehenden Tabellen zeigen die entsprechenden Vergünstigungen für den Besuch während eines halben Tages in der Woche.

Das Erziehungsdepartement vergünstigt zwei Halbtage pro Woche. Die Vergünstigung wird den Eltern direkt von den Spielgruppen gewährt. Diese können die Ertragsdifferenz dem Erziehungsdepartement Basel-Stadt in Rechnung stellen.

Kostenübernahme Pro Juventute beider Basel
Seit dem Schuljahr 2018/19 ist es dank einer grosszügigen Zuwendung von Pro Juventute beider Basel möglich, die Spielgruppen zur frühen Deutschförderung kostenlos zu besuchen. Dieses Angebot kommt allen nicht verpflichteten Kindern zu Gute, die eine Krankenkassen-Prämienvergünstigung erhalten. Die Eltern müssen für die Kostenübernahme einen Antrag stellen. Weitere Informationen erhalten Eltern bei der Fach- und Kontaktstelle für Spielgruppen Basel-Stadt, Telefon 061 690 26 96.

Weitere Informationen zur obligatorischen Deutschförderung (Website der Volksschulen)

Bild Legende: