Sie sind hier: Startseite / Schullaufbahn / Brückenangebote und Motivationssemester (Zwischenlösungen)

Artikelaktionen

Brückenangebote und Motivationssemester (Zwischenlösungen)

Brückenangebote sind Zwischenlösungen, die vom Erziehungsdepartement verantwortet werden. Es sind praxis- und arbeitsweltbezogene Angebote, die nach Abschluss der obligatorischen Schulzeit auf die berufliche Grundbildung vorbereiten. Sie ergänzen das Programm der obligatorischen Schule im Hinblick auf die Anforderungen der beruflichen Grundbildung, dauern in der Regel ein Jahr und werden zeitlich auf das Schuljahr abgestimmt.

Motivationssemester SEMO sind Zwischenlösungen, die von der Arbeitslosenversicherung verantwortet werden. Das SEMO ist eine Beschäftigungsmassnahme mit Bildungsanteil für stellenlose Jugendliche. Es soll den Jugendlichen eine feste Struktur bieten und die Wahl eines Bildungsweges ermöglichen. Das SEMO ist auf die Praxis ausgerichtet mit dem Ziel, durch praktische Erfahrung die Chancen auf dem Lehrstellenmarkt zu erhöhen.

Zuweisung und Anmeldung zu den Zwischenlösungen

 

Im Wesentlichen kann zwischen folgenden Zwischenlösungen unterschieden werden:

 Zentrum für Brückenangebote (ZBA):

  • Schulisches Profil
  • Kombiniertes Profil
  • Integratives Profil

Allgemeine Gewerbeschule Basel (AGS):

  • Vorkurs Chemie
  • Vorkurs Ernährung
  • Vorkurs Elektro
  • Vorkurs Holz
  • Vorkurs Medizinische Ausrichtung
  • Vorkurs Metall A (Mechanik / Fahrzeugtechnik)
  • Metall B (Baumetall / Carrosserie)

Berufsfachschule Basel (BFS):

  • Vorkurs Detailhandel
  • Vorlehre Betreuung

Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain:

  • Vorlehre hauswirtschaftliche Richtung

Arbeitslosenversicherung:

  • Motivationssemester SEMO