Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Schlagzeilen / Wer war Gaston Dreher und was steht in seinen Akten?

Artikelaktionen

Wer war Gaston Dreher und was steht in seinen Akten?

18.06.2019
Neue Unterrichtsmaterialien des Staatsarchivs für die Sekundarstufe II
Bild Legende:

Möchten Sie mit Ihrer Klasse einen historischen Blick in lokale Geschichten und Biografien werfen? Das Staatsarchiv stellt auf seiner Website kostenlose Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. So werden etwa Einblicke in das tragische Schicksal Gaston Drehers vermittelt. Der junge Franzose jüdischen Glaubens kam 1912 als Fünfjähriger mit seiner Familie aus dem Elsass nach Basel. Hier geriet er immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt und wurde mehrfach aus der Schweiz ausgewiesen. In Frankreich geriet er in die Hände der Besatzungsbehörden, wurde nach Auschwitz deportiert und dort 1944 ermordet. Die Unterrichtsmaterialien ermöglichen den Schülerinnen und Schülern ein forschendes Lernen mit originalen Quellen. Dazu gehören beispielsweise auch Fremdenpolizeiakten zweier Männer im Basel der 1920er- und 1930er-Jahre. An der Erarbeitung der kostenlosen Arbeitsmaterialien haben pädagogische Fachpersonen mitgewirkt.

Weitere Informationen