Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Schlagzeilen / Kinderarzt Thomas Fischbach: «Ein furchtbarer Trend»

Artikelaktionen

Kinderarzt Thomas Fischbach: «Ein furchtbarer Trend»

01.11.2019
Ein Artikel zu den Gefahren einer frühen Nutzung von Handys und Tablets
Bild Legende:

Mittwochabend, 18 Uhr. Sie steigen mit ihrem quengelnden Kind in das überfüllte Tram ein und spüren die bösen Blicke von links und rechts. Ein Griff in die Tasche: ihr Smartphone dem Söhnchen übergeben und Ruhe kehrt ein. Eine andere Situation: Zwei Primarschülerinnen zeigen sich auf dem Pausenhof gegenseitig die neusten Smartphone-Spiele. Beide Szenen sind heutzutage keine Seltenheit: Viele Kinder haben schon in jungen Jahren die Möglichkeit, die Handys oder Tablets ihrer Eltern zu nutzen. Der Präsident der deutschen Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, warnt eindrücklich vor diesem Trend, weil er negative Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung hat. Die ständige Reizüberflutung führt zu Konzentrationsschwäche und schlechteren Leistungen. Grundsätzlich gelte: «Kein Handy vor elf Jahren.»

Weitere Informationen