Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Schlagzeilen / Entwicklungsproblematik spielerisch erfahren

Artikelaktionen

Entwicklungsproblematik spielerisch erfahren

01.06.2018
3rd World Farmer und der Teufelskreis von Armut und Unterentwicklung
Bild Legende:

Die Seite 3rd World Farmer bietet einen spielerischen Zugang zur Thematik rund um Armut und Unterentwicklung und eignet sich zum vielfältigen Einsatz im Unterricht. Vornehmlich auf Sekundarstufe I und II.

Die Lernenden schlüpfen in die Rolle einer auf Subsistenzwirtschaft ausgerichteten Bauernfamilie in tropischer/subtropischer Umgebung und müssen, ausgehend von einem geringen Startkapital, ein Auskommen erwirtschaften. Dabei gilt es nicht nur das passende Saatgut zu kaufen und anzubauen, sondern, sofern es die finanzielle Situation zulässt, auch Investitionen in Infrastruktur, Bildung, Marktzugang, medizinische Versorgung und politische Repräsentation zu tätigen. Je nach Witterungsverlauf, politischer Situation und Gesundheitszustand der Familienmitglieder gelingt dies mal besser, mal weniger gut.

Gerade durch diesen stark zufälligen Charakter erfahren die Lernenden, dass vieles zusammenpassen muss, um dem Teufelskreis von Armut und Unterentwicklung zu entfliehen und schon nur ein trockenes Jahr, ein unverschuldeter Konflikt reicht, um die Errungenschaften vergangener Jahre zunichte zu machen. Sei es als Einstieg in die Thematik, als Diskussionsanregung oder als spielerischer Abschluss, 3rdworldfarmer ist auf jeden Fall ein Spiel, das zu denken gibt.

3rd World Farmer