Sie sind hier: Startseite / Publikationen / links / Wer stört wen?

Artikelaktionen

Wer stört wen?

Foliensammlung zu einem Vortrag zum Thema "Unterrichtsstörungen erkennen und damit umgehen".

Einen Aspekt, den man als Lehrperson beeinflussen kann, ist die Redeverteilung im Unterricht. Laut Karla Trimborn würden in einer normalen Unterrichtsstunde etwa sechzig Prozent der Wörter von der Lehrperson gesprochen. Der einzelnen Schülerin und dem einzelnen Schüler verblieben damit noch ein bis zwei Prozent Redezeit im Unterricht. Im Schnitt könne der Schüler alle zwei Tage eine Frage an die Lehrperson richten, während die Lehrperson im gleichen Zeitraum die Klasse mit ungefähr 800 Fragen konfrontiere.

Auch zu weiteren Punkten gibt dieser Vortrag erhellende Einsichten.