Sie sind hier: Startseite / Publikationen / links / Politik lernen

Artikelaktionen

Politik lernen

Die Unterrichtseinheiten werden auf zwei Schwierigkeitsstufen (Niveau I und II) für die Sekundarstufe I angeboten. Sie folgen dem didaktischen Konzept „Politiklernzyklus“ mit den Stationen Problem, Widerspruch und Urteil. Der Lernprozess hängt davon ab, welche politischen Vorstellungen die Schülerinnen und Schüler bereits besitzen. Diese Vorstellungen werden mit den Diagnoseinstrumenten sichtbar gemacht.

Zu allen Themen werden Infos für Lehrpersonen und Arbeitsblätter auf zwei Niveaus angeboten. Die Webseite eignet sich auch als Vorbereitung auf kommende Abstimmungen und auf bevorstehende Wahlen, da hier Basiswissen zur demokratischen Entscheidungsfindung in Nationalstaaten vermittelt wird.

Erstellt wurden die Inhalte von der Pädagogische Hochschule FHNW, dem Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik und dem Zentrum für Demokratie Aarau. 

Themen:

  •     Politik: Die Unterrichtseinheiten unter dem Titel "Politik" eignen sich als Einstieg. Auf spielerische Weise werden Zugänge zu den Begriffen Politik und Öffentlichkeit aufgezeigt. Ausgangspunkt sind die Sorgen und Probleme der Schülerinnen und Schüler.
  •     Demokratie: Bei klasseninternen Aushandlungsprozessen werden verschiedene Auswahlverfahren (Konsens, Proporz und Majorz) aktiv angewandt. Diese zeigen, dass Demokratie nicht nur als Herrschaftsform, sondern auch als Gesellschaftsform und als Lebensform existiert. Die Unterrichtseinheit 6 ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen differenzierten Blick auf die Qualität der Demokratien.
  •     Mediatisierung: Medien und Politik beeinflussen sich gegenseitig. Während die Medien der Politik Publizität ermöglichen, kann die Politik die Medien mit exklusiven, detaillierten Informationen versorgen. Die Unterrichtseinheiten beleuchten die beiden Systeme und ihre Beziehung zueinander. Welche Nachrichten schaffen es auf die Titelseite einer Zeitung? Wie bringen Politikerinnen und Politiker ihre Botschaften in die Medien?
  •     Globalisierung: Globalisierung kann als Herausforderung für die Demokratie oder als Chance für die Nationalstaaten aufgefasst werden. Trotz der globalen Verflechtung bestehen weiterhin unterschiedliche Menschenbilder. Die Unterrichtseinheiten stellen Fragen nach der Zugehörigkeit von Individuen zu gesellschaftlichen Gruppen und politischen Einheiten.
  •     Abstimmen: Am Beispiel verschiedener Abstimmungsthemen bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich die Methode des Debattierens anzueignen.
    In einem zweiten Schritt kann das Debattieren anhand einer aktuellen Vorlage im Vorfeld einer Abstimmung angewandt werden.

Die Adresse lautet: http://www.politiklernen.ch/