Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Basler Schulblatt / «Wir vom ... »

Artikelaktionen

«Wir vom ... »

Wir vom …Gymnasium Münsterplatz

Bild Legende:

Wir arbeiten gern hier, weil …

… die Schule an einem sehr speziellen (Kraft-)Ort in der Stadt steht. Mit dem Münsterplatz haben wir den wohl schönsten Pausenhof vor der Tür, und auch das Schulhaus selbst ist nach den Renovationen der letzten Jahre wirklich ein Ort, wo man jeden Morgen gerne ankommt. Fast noch wichtiger als die Gebäude und die hervorragende Infrastruktur sind aber die Menschen, die hier arbeiten. Weil die Schule in den letzten Jahren stark gewachsen ist, haben wir ein relativ junges Kollegium, in dem viele auch privat miteinander befreundet sind und gemeinsam etwas unternehmen. Auch wenn jemand beispielsweise beim digitalisierten Unterricht fachliche Unterstützung braucht, gibt es intern Anlaufstellen, die einem helfen. Speziell an unserer Schule ist sicher unsere sehr internationale Schülerschaft. Seit wir als erste staatliche Schule in Basel das International Baccalaureate (IB) eingeführt haben, wird bei uns auch auf dem Pausenhof viel englisch gesprochen. Umgekehrt investieren wir aber auch viel, damit fremdsprachige Jugendliche in der Zeit, die sie bei uns sind, möglichst gut Deutsch (und Französisch) lernen.

Uns macht Sorgen, dass …

… nun auf Bundesebene schon wieder eine riesige Reform vor der Tür steht, die uns nach den schwierigen letzten Monaten während der Corona-Pandemie einfach nicht zur Ruhe kommen lässt. Gegenwärtig schliessen gerade die letzten langsamen Züge, die wegen der Schulharmonisierung gebildet wurden, ihre Schulzeit mit der Matur ab, und bereits in zwei, drei Jahren will der Bund nun die Gymnasialausbildung von Grund auf umkrempeln. Wir befürchten, dass die geplante Einführung von noch mehr Fächern und Wahlmöglichkeiten alle überfordern wird. Zusammen mit den anderen Basler Gymnasien wehren wir uns gegen diese Pläne. Wir möchten verhindern, dass die Zahl von Schülerinnen und Schüler mit massiven psychischen Problemen noch weiter in dem beunruhigenden Tempo ansteigt wie in den letzten Jahren.

Unser Wunsch ist, dass …

…. nun endlich wieder etwas mehr Kontinuität in den Schulalltag kommt. Nach der Schulharmonisierung und den erschwerten Unterrichtsbedingungen wegen Corona möchten wir endlich wieder in einen normalen Betrieb zurückkehren. Natürlich wird es immer wieder mal Umstände geben, mit denen man sich arrangieren muss. So werden wir, seit die Primarstufe Rittergasse die Turn- und Schwimmhalle an der Rittergasse stärker belegen muss, mit unserem Sportunterricht mehrheitlich in die Sportanlage Pfaffenholz ausweichen. Mit diesem Nachteil lässt sich aber leben.

Gymnasium am Münsterplatz, Münsterplatz 15, 4051 Basel. Am Gespräch teilgenommen haben: Eugen Krieger (SL), Marcel Knaus (Konferenzpräsident), Lumturije Ismailij. Foto: Grischa Schwank