Sie sind hier: Startseite / Dienste / Fachstelle Erwachsenenbildung / Vorgaben für Kursprogramm und Kursbestätigung

Artikelaktionen

Vorgaben für Kursprogramm und Kursbestätigung

Für Kursanbietende, deren Sprachförderungs- und Integrationsprojekt von Kanton und Bund finanziell unterstützt wird, gibt es Richtlinien für die Gestaltung des Kursprogramms und der Kursbestätigung.

Logos für das Kursprogramm

Für Kursbesucherinnen und Kursbesucher soll ersichtlich sein, welche Sprachförderungs- und Integrationsprojekte von Bund und Kanton finanziell unterstützt werden. Subventionierte Kursanbietende integrieren deshalb die Logos des Bundesamts für Migration und der Fachstelle Erwachsenenbildung in das Kursprogramm und allfällige andere Werbemittel.

Kursbestätigung

Wer einen Deutsch- oder Integrationskurs regelmässig besucht und sich aktiv am Unterricht beteiligt hat, erhält eine Kursbestätigung. Diese weist nach, dass ein Kurs auf einem bestimmten Sprachniveau besucht wurde, macht jedoch keine Aussagen über die Sprachkenntnisse der oder des Kursteilnehmenden.

Eine Kursbestätigung erhält, wer

  • den Unterricht regelmässig besucht
  • mündlich und schriftlich am Unterricht teilnimmt
  • die Hausaufgaben regelmässig erledigt
  • die individuellen, mit der Kursleitung abgesprochenen Kursziele erfüllt
  • während mindestens 80 Prozent des Kurses anwesend ist und Absenzen begründet.

Eine Kursbestätigung muss unter anderem Angaben zu Kurszielen, Lerninhalten, Referenzniveau oder Dauer und Wochenlektionen enthalten. Details entnehmen Sie den standardisierten Vorgaben für die Ausstellung von Kursbestätigungen der Fachstelle Erwachsenenbildung.

Vorgaben für die Ausstellung von Kursbestätigungen

Mittelschulen und Berufsbildung

Fachstelle Erwachsenenbildung
Clarastrasse 13
Postfach 27
4005 Basel
Telefon: +41 61 267 88 64
Mail: E-Mail
Website