Sie sind hier: Startseite / Dienste / Dienste und Stellen der Volksschulen / Fachstelle Pädagogik / Übergänge innerhalb und zwischen den Schulstufen

Artikelaktionen

Übergänge innerhalb und zwischen den Schulstufen

Jeder Mensch erfährt im Laufe seines Lebens biografische Übergänge. Diese sind mit einem Abschied von Vertrautem verbunden und erfordern ein sich Einlassen auf Neues. Die damit einhergehenden Veränderungen betreffen den einzelnen Menschen sowie auch sein Umfeld. Die Bewältigung eines Überganges kann sich positiv oder negativ auf die individuelle Entwicklung und auf die Entwicklung des Umfeldes auswirken.

In der Bildungsbiografie einer Schülerin oder eines Schülers sind immer wieder Übergänge zu bewältigen. Für Schulen gilt es, diese Übergänge so zu gestalten, dass die Lernenden sie als Entwicklungsimpuls nutzen können und sie nicht als Über- oder Unterforderung erleben.

Die Fachstelle Pädagogik befasst sich mit der optimalen Gestaltung dieser wichtigen Phasen. Sie stellt Schulleitungen Grundlagenpapiere und eine Ideensammlung mit Umsetzungsmöglichkeiten im Themenfeld «Übergänge» zur Verfügung. Ausserdem ist sie Ansprech- und Koordinationsstelle für die Volksschulleitung bei Fragen und Anliegen zu diesem Thema.

Volksschulen

Franziska Tschopp
Fachstelle Pädagogik
Kohlenberg 27
Postfach
4001 Basel
Telefon: +41 61 267 56 05
Mail: E-Mail